Stuff You Didn’t Know: Arielle

arielleteaser

Ich liebe Disney Filme schon seit frühester Kindheit. Und einer meiner Lieblingsfilme ist „Arielle, die Meerjungfrau“ von 1989. Die Geschichte basiert lose auf einem Märchen von Hans Christian Andersen von 1837. Und wie die meisten Märchen aus der Zeit (oder noch früher) ist die Geschichte in Wahrheit brutal, grausam und verstörend…

Die kleine Meerjungfrau lebt in einem Königreich unter Wasser mit ihrem Vater (dem Meerkönig), ihrer Großmutter und ihren fünf Schwestern. Die kleine Meerjungfrau ist die jüngste und anmutigste der sechs Geschwister und besitzt die wunderschönste Stimme und den schönsten Gesang aller sieben Weltmeere.

Ihre fünf Schwestern wurden allesamt ein Jahr auseinander geboren und wenn eine Meerjungfrau 15 Jahre alt wird, darf sie an die Oberfläche schwimmen, und die Oberwelt sehen.
Als jedes Jahr eine andere Schwester 15 Jahre alt wird, kehren sie immer mit spannenden Geschichten von der Oberfläche zurück und erzählen der kleinen Meerjungfrau was sie erlebt und gesehen haben.

Am 15. Geburtstag der kleinen Meerjunfrau darf sie an die Oberfläche und sieht ein Schiff mit einem wunderschönen Prinzen, in den sie sich über die Distanz hinweg sofort verliebt.
Doch das Schiff sinkt in einem Sturm und die kleine Meerjungfrau rettet den Prinzen und bringt ihn an den Strand in der Nähe eines Tempels.
Ohne sich zu zeigen wartet sie in der Nähe des Strandes und sieht wie ein junges Mädchen vom Tempel den Prinzen findet. Er lächelt das Mädchen an, denn er weiß nicht, wer ihn gerettet hat.

Die Großmutter hatte der kleinen Meerjungfrau erzählt, dass Menschen eine viel kürzeres Leben haben als das Meervolk, das unter Wasser eine Lebenserwartung von 300 Jahren genießt, bevor sie sich in Seeschaum verwandeln und aufhören zu existieren. Menschen hingegen haben eine unsterbliche Seele, die für immer im Himmel weiterlebt.

Die kleine Meerjunfrau wünscht sich nichts sehnlicher, als mit dem Prinzen zusammen zu sein und eine unsterbliche Seele zu besitzen, deshalb besucht sie die See Hexe.
Diese verkauft ihr einen Zaubertrag, der ihr Beine verleiht, im Tausch gegen ihre Zunge und sie warnt die kleine Meerjungfrau, dass sie nie wieder ins Meer zurückkehren kann.
Der Zaubertrank gibt der kleinen Meerjungfrau auch das Gefühl, als wäre ein Schwert durch sie durchgestoßen worden, doch wenn sie sich davon erholt, wird sie zwei wunderschöne Beine haben und tanzen können, wie es kein Mensch zuvor jemals konnte. Auch wird sich das Gehen für sie stets anfühlen, als würde sie auf scharfen Messern laufen und daran verbluten, dafür erhält sie eine Seele FALLS sie einen Kuss der wahren Liebe erhält, denn wenn der Prinz sie liebt und heiratet, wird ein Teil seiner Seele in sie fließen. Sollte der Prinz jedoch jemand anderen heiraten, stirbt die kleine Meerjungfrau am gebrochenen Herzen und verwandelt sich beim nächsten Sonnenaufgang in Seeschaum.

Trotz des eben erwähnten Kleingedruckten trinkt die kleine Meerjungfrau den Zaubertrank und trifft an Land den Prinzen, der sofort gefangen ist von ihrer Schönheit und Anmut, obwohl sie stumm ist. Er liebte es vor allem, sie tanzen zu sehen und sie tanzte unentwegt für ihn, trotz ihrer unmenschlichen Schmerzen. Als der König den Prinzen dazu verdonnert, die Prinzessin des Nachbarlandes zu heiraten, verspricht der Prinz der kleinen Meerjungfrau dass er das nicht tun wird, denn er liebt die andere Prinzessin nicht.
Er erzählt aber auch, dass er in das Mädchen vom Tempel verliebt ist, das ihn aus dem Meer gerettet hat. Wie es der Zufall so will, IST das Mädchen aus dem Tempel die Prinzessin des Nachbarlandes, die in den Tempel geschickt wurde, um sich weiterzubilden.
Die beiden sind verliebt und glücklich und geben ihre Hochzeit bekannt.

Als der Prinz und die Prinzessin heiraten, bricht das Herz der kleinen Meerjungfrau. Sie denkt an alles, was sie für ihn aufgegeben hat und an den unerträglichen Schmerz, den sie für ihn aufgenommen hat. Sie verzweifelt und denkt an den Tod, der ihr bei Sonnenaufgang droht. Ihre Schwestern bringen ihr jedoch ein Messer, dass sie von der See Hexe im Tausch gegen ihre langen Haare erhalten haben. Wenn die kleine Meerjungfrau den Prinzen mit diesem Messer ermordet und sein Blut auf ihre Füße tropft, verwandelt sie sich wieder in eine Meerjungfrau und ihr Leiden hat ein Ende.

Die kleine Meerjungfrau bringt es jedoch nicht übers Herz, den schlafenden Prinzen zu ermorden, als dieser im Ehebett neben seiner Braut liegt. Im Sonnenaufgang stürzt sie sich ins Meer und löst sich sofort auf in Seeschaum. Doch anstatt dass sie aufhört zu existieren, spürt sie die Sonne. Sie hat sich in einen Geist verwandelt, eine Tochter der Luft. Die anderen Lufttöchter erzählen ihr, dass sie so wurde, weil sie sich von ganzem Herzen eine unsterbliche Seele gewünscht hat. Durch die Erfüllung guter Taten kann sie sich eine eigene Seele verdienen, um in das Königreich Gottes aufzusteigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s