Ein kleiner Abschnitt des Problems

meghanheader

Kürzlich wurde ich über Tumblr auf einen Song aufmerksam:
„All About that Bass“ von Meghan Trainor.
Mir gefiel er optisch, weil er mich sehr an eine Musikszene erinnert, die ich als Kind sehr mochte (nämlich Ani Di Francos Intro zu „Die Hochzeit meines besten Freundes„). Der Song gefällt mir auch textlich, weil er sich darum dreht, dass alle Leute, scheißegal, wie sie aussehen, perfekt sind und sich so lieben sollten, wie sie sind, obwohl ihnen photogeshoppte Models etwas anderes vorzugaukeln versuchen. Musikalisch ist er… immer noch annehmbar und zumindest nicht extrem nervig, aber in Dauerschleife anhören würde ich ihn mir jetzt nicht.

Leider hat eine „Autorin“ des 20 Min Ablegers friday (ich weiß, lustig für alle, die schon fälschlicherweise immer dachten, die 20 Min wäre ein Ableger irgendeiner echten Zeitung) entweder in Englisch nicht gut aufgepasst, oder sich aber nur eine einzige Zeile des Songs bis zur Hälfte angehört. Denn anders kann ich mir den folgenden Artikel nicht erklären:

[ Da Option 3 darin besteht, dass der Artikel mit purer Absicht verfaßt wurde, damit dessen überragende Ignoranz als Clickbait dient, verlinke ich ihn lieber über DoNotLink. ]

Womit man rechnen konnte, war dass der aufgebauschte (oder vielleicht auch wirklich völlig fehl verstandene / schlecht recherchierte / naivdumme) Artikel sofort Kommentatoren über „Disqus“ anzieht. Disqus nutze ich seit zwei Jahren, um News- oder Webseitenbeiträge zu kommentieren und ich komme auf immerhin 5 Kommentare. Das entspricht lustigerweise auch ungefähr meiner jährlichen Forenposting-Statistik.

Obwohl sich der Artikel grob und schlicht ausgedrückt (also vermutlich ganz im Sinne der Autorin) Frauen zum Zickenkrieg zwischen „dünn“ und „dick“ (laut Verfasserin ja ab „Größe 40“ – man zeige mir einen Menschen, der nur eine Kleidergröße hat, die ihm in jedem Laden perfekt passt) anstacheln möchte, melden sich im Kommentarfeld schnell auch Männer zu Wort (oder Individuen, die einen männlichen Absendernamen für ihren Beitrag gewählt haben). (Warum ist hier schon ein Punkt? In diesem Satz waren viel zu wenig Klammern!)

Diese Kommentare werfen viele Fragen auf: Warum?

Warum? Warum? Warum? Warum? Warum? Warum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s