Vorgestern in der Bäckerei

weste

 

Vorgestern habe ich mir – trotz Diät (ich passe jetzt wieder in meinen Lieblings-Rock aus York, den ich während meiner Monate in England getragen hab – er ist aber noch sehr, sehr eng!) – erlaubt, einen Berliner zu holen. Leider war eine lange Schlange entlang des Tresens der Junge-Bäckerei in Mercado, also stellte ich mich hinten an. Während ich so wartete, passierte der einen Dame hinter dem Tresen fast ein Missgeschick: Sie trug ca. 15 frisch gewaschene Teller herein und ein Mitarbeiter wollte ihr einen davon von oben wegnehmen. Sie rief laut „Ne, ne, ne, Junge!“, als der Teller-Turm am Kippen war, doch sie konnte ihn im letzten Moment sicher absetzen. Nach dem lauten Aufschrei guckten alle Wartenden in ihre Richtung. Ich lachte so laut, dass sich der alte Mann vor mir zu mir umdrehte. „Das war lustig.“, sagte ich. „Die Bäckerei heißt Junge!“ Er drehte sich mit grimmigem Gesichtsausdruck wieder um. „Nicht? Okay.“

So sad.

2 Antworten zu “Vorgestern in der Bäckerei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s