Hobbit Moleskine

Okay. Also es ist so. Ich sammle ja neben DVDs, Büchern über Videospiele, Videospielen und marinehistorischen Romanen nur eins: Notiz- und Tagebücher. Meine Lieblings-Marke, die sich jedes Jahr aufs neue bewährt hat und von der ich wirklich noch nie enttäuscht wurde ist heisst „Moleskine“. Ich habe selbst nach 10 Jahren eifrigen Gebrauchs immer noch keine Ahnung, wie dieses Wort korrekt ausgesprochen wird, aber es ist mir auch egal. Das Schicksal will es jetzt so, dass es pünktlich zum Kinostart von „The Hobbit“ (dieser fand vor ungefähr 11 Stunden und 26 Minuten in Neuseeland statt) zwei Hobbit-Moleskines gibt. Ein Rotes und ein Schwarzes. Gerne würde ich beide besitzen, habe mir aber vorerst erst das Schwarze in Klein besorgen können. Ich hoffe, ich finde in naher Zukunft auch noch das Rote in Groß! Wer weiss, was mir der Weihnachtsmann bringt…

2 Antworten zu “Hobbit Moleskine

  1. Ich liebe auch Sachbücher zu dem Thema. Aubrey & Maturin und Hornblower hab ich schon komplett, Bolitho hab ich Online gelesen, besitze sie aber noch nicht und vielleicht findet sich sogar der eine oder andere Lewrie Roman. Melville und die anderen Klassiker natürlich auch alle vorhanden und über Nelson, Jarvie, Cook & Co. verschlinge ich eh alles. Am Liebsten sind mir Bildbände über die Royal Navy während „the Age of Sail“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s