Eine kurze Ode an meine Lieblingspizza. … -zen! Tschuldigung.

Vorweg: Das Titelbild hat überhaupt nichts mit dem Inhalt zu tun. Aber es passt ganz gut zum Pizza Bild und ist eindeutig hübscher. Das andere verstecke ich trotzdem nach dem „Weiterlesen-Link, weil ich es für sehr unästethisch halte. Hm, das sollte ich öfters tun. Jedenfalls lohnt es sich trotzdem, weiterzulesen. Versprochen. Glaube ich.

Es war einmal ein Mädchen. Ganz allein in einer fremden Stadt machte sie ein Praktikum in einer etwas komischen Redaktion. Dort lebte sie im Schlaraffenland. Jeden Tag wurde dort leckeres Essen bestellt. Gebratener Reis vom Asiaten, Lasagne von Luigi, Croques vom Croque-Mann, aber mehr als alles andere liebte die Redaktion… Pizza! Und zwar nicht irgendeine Pizza, nein, viele Pizzen waren ihre! Durch die vielen Pizzen und die vielen Möglichkeiten diese selber noch zu belegen, dauerte es eine Weile bis das Mädchen ihre Lieblingspizza fand.

Das Ungeheuer hieß PIZZA XTREME und ist belegt mit Pepperoni-Salami, Bacon, Hack, BBQ Sauce, Cheddar und Pizza-Käse und zusätzlich bestellter Creme Fraiche.

Das macht sie zum eindeutigen Meister aller Pizzen! Die anderen Pizzen blickten ehrfürchtig zur PIZZA XTREME hoch und ehrten und würdigten ihren Anblick! Und oh, der Geschmack! Die Kombination aus Fleisch, mehr Fleisch und Bacon war perfekt für das Mittag und anschliessende Abendessen und wenn man ganz viel Glück und wenig Hunger oder die King Size Version hat selbst für ein kaltes Frühstück.

Sie hat mich durch eine schwierige Phase meines Lebens und manche einsame Sonntagnachmittage zu Hause begleitet. Danke, PIZZA XTREME!

Übrigens, die PIZZA XTREME ist natürlich GAR nichts verglichen mit einer echten italienischen Pizza! Und wo gibt es so eine in Hamburg? Ich habe sehr viele Restaurants durchprobiert und die allerbeste und originalste italienische Pizza gibt es tatsächlich in… Altona! Und zwar im Mercado bei „Momento Giusto“! Für 5 EUR (Margherita). 7 mit Schinken. Mmhhhh, Schinken.

4 Antworten zu “Eine kurze Ode an meine Lieblingspizza. … -zen! Tschuldigung.

  1. Ich bin neidisch auf dich. Sowas würd ich auch gerne haben. Aber fast-Studierende können sich sowas ja kaum leisten. Ich muss mich von Cola-Light und Brot mit Wurst ernähren. Du hast vielleicht Glück.

  2. lol … probieren: Joeys – Conchita … war so froh, dass ich die letztens im Allgäu wieder essen durfte, hat mich direkt an die Studentenzeit in Hamburg erinnert. In Österreich gibt es die ja leider nicht (genauso wie es hier fast unmöglich ist nen guten Döner oder ne ordentliche Pizza zu bekommen).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s