Die traurige Küche

… oder „Traurig in der Küche“? Wahrscheinlich beides.

Wisst ihr eigentlich, wozu man eine Dunstabzugshaube braucht? Ich wußte vor wenigen Monaten noch nicht einmal, was das überhaupt ist. Verbunden mit einem Dunstabzug ist das aber eigentlich eine ganz feine Sache.

Da sich unsere Küche gerade im Umbau (Dauerzustand) befindet, sind weder Dunstabzugshaube noch Dunstabzug vorhanden. Genauergenommen sollte man diese Konstruktion sowieso eher Küchendunststabilisator oder Kochgeruchsneutralisator nennen. Wenn ich so darüber nachdenke, sind meine Begriffe eigentlich nur komplizierter und sagen genau das gleiche aus. Lustig wie ich erst jetzt darauf komme.

Jedenfalls habe ich keinen Dunstabzug in der Küche. Und da ich seit wenigen Monaten auch aktiv koche, kann ich jetzt sogar über dieses kleine Alltagsproblem (oder First World Problem? Wahrscheinlich beides.) schreiben. Seit wir keine Dunstabzugshaube mit Dunstabzug mehr in der Küche haben, riecht die Küche immer noch ein paar Stunden lang danach, worin gekocht wurde. Man merke sich: „worin“ nicht „was“, denn lustiger-, komischer- oder vielleicht auch auf irgendeine Art ironischerweise riecht es immer entweder nach gebratenem Fett, Öl oder … unbeschreiblichem Essig-… Ach, was weiß ich – Küchen sind ein Neugebiet für mich.

Wie dem auch sei, keine Dunstabzugshaube, kein Dunstabzug, stehender Geruch. Dieser setzt sich mit Vorliebe in den ersten drei Schichten Kleidung ab und in langen Haaren. Diese langen Haare wollen seither jeden Tag gerne gewaschen werden, denn ich hatte es 1. nach kurzer Zeit schon satt auf der Arbeit mit „Deine Haare riechen nach Fischstäbchen“ begrüsst zu werden und 2. stört es meinen verehrten Mannfreund sehr, wenn ich nach leckerem (?!) Essen rieche, da er zurzeit Diät macht. Eine Nulldiät. Definitiv die effektivste Abnehm-Methode die ich je zu Gesicht bekommen hab. Also keine Dunstabzugshaube, kein Abzug, kein Bock auf Fischstäbchen-und-Essig-Haar, TÄGLICHE HAARWÄSCHE! Tägliche Haarwäsche Freunde, bei langen Haaren! Ihr kennt ja die Probleme nicht, die damit verknüpft sind! Ich hatte nie schnell fettende Haare – bis JETZT! Ich hatte einen festgelegten Rhytmus von 2-3 Haarwäschen und 1 Kur pro Woche – bis JETZT! Meine Haare sind ein Desaster! Das tägliche schmerzhafte Kämmen ist ja noch nicht das Schlimmste, aber meine Haare sind mittlerweile zu richtigen Shampoo-Cracks geworden! Ich glaube, sie würden auch ihren Körper auf der Straße anbieten gegen Shampoo und Spülungen, wenn sie es könnten! Diese elenden-… Jedenfalls, was ich damit sagen will:

DENKT MAL AN DIE FUCKING UMWELT, BITCHES!

Weniger Haarwäschen, weniger Wasserverbrauch, weniger hohe Wasser-Rechnung, weniger hohe Heiz-Rechnung = genügend Geld für eine Dunstabzugshaube mit Dunstabzug.

Oh.

Jetzt sehe ich den Haken an der Sache, oder besser den Teufelskreis.

Wahrscheinlich beides.

Abb.: Klassische Dunstabzugshaube. Symbolbild.

Eine Antwort zu “Die traurige Küche

  1. Sehr lustiger Beitrag! Vielen Dank dafür. Ja ein Dunstabzug kann Wunder bewirken. Ich kann das sehr empfehlen! Haben auch lange Zeit keine gehabt. Aber wenn man sie erstmal besitzt weiß man was einem gefehlt hat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s