Frühlingsputz im Hause Seele

Eigentlich müsste man sich ja freuen. Man ist gesund, hat ein Dach über dem Kopf und was zu essen. Alles im Butter. Und doch nagen tausend Sorgen an der Seele.
Mache ich meinen Job richtig? Ernähre ich mich ausgewogen? Verhalte ich mich meinen Freunden gegenüber wie es sich gehört? Verwalte ich meine Finanzen richtig? Wieso funktioniert die Toilette nicht?
Alles allgegenwärtige Fragen, die in den meisten Fällen Handlungen erfordern.
Arbeite doch einfach besser. Pass besser auf, was du isst. Sei doch einfach etwas rücksichtsvoller. Sei etwas sparsamer. Reparier sie doch, verdammt.
Doch das ist definitiv einfacher geschrieben als getan. Denn diese theoretischen Handlungen erfordern wiederum ein gewisses Mass an Wissen:
Wie arbeite ich besser? Wie weiß ich, was gesund für mich ist? Wie sage ich meinen Freunden was ich für sie empfinde? Wo kann ich Ausgaben kürzen? Wie zum Teufel repariert man denn so eine Toilette?
Und diese Überlegungen setzen andere Taten voraus.
Beschäftige dich mehr mit dem Aufgabenbereich deiner Arbeit. Informiere dich über Lebensmittel und deinen Körper. Sprich doch einfach mal mit ihnen. Suche nach verschiedenen Läden und stell Preisvergleiche an. Mach eine Ausbildung zum Installateur oder kauf dir das nächste Mal einfach einen Pömpel statt einem Wasserkocher.
Doch auch diese Handlungen setzen vorangehende Hirnaktivität voraus.
Was mache ich hier eigentlich? Wieso bin ich zu dick? Welche Freunde? Warum hab ich kein Geld? Was soll die Scheiße hier?

Bei so vielen Sorgen setze ich mich am liebsten auf die Couch und denke: „Eigentlich müsste ich mich ja freuen. Ich bin gesund, habe ein Dach über dem Kopf und ein Bier im Kühlschrank…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s